Strassenkinder: Das Hilfsprojekt auf der Müllhalde kurz erklärt

Ende 2017 startete Casa Girasol in Honduras ein neues Hilfsprojekt. In regelmässigen Abständen besucht unser Team die Müllhalde, um den Strassenkindern dort zu helfen. An dieser Stelle wollen wir dir erklären, was wir für die ärmsten Kinder und Jugendliche tun, was die Ziele des gemeinnützigen Projekts sind und wie du uns konkret helfen kannst.

Kind beim Essen auf der Müllhalde

Ein Überblick

Casa Girasol – Ein Schweizer Hilfswerk

Seit 2006 engagiert sich das Schweizer Hilfswerk Casa Girasol in Honduras für die ärmsten Kinder. Auf christlicher Basis soll das Leben von Strassenkindern, Heimkindern und Kindern in sehr armen Dörfern verändert werden. Das Team von Casa Girasol besteht aus motivierten honduranischen Mitarbeitern und Freiwilligen Helfern aus der Schweiz und aus Deutschland, die einen missionarischen Kurzeinsatz für Kinder vor Ort leisten. Finanziert wird die Arbeit vollumfänglich durch Spenden und Projektpatenschaften.

Strassenkinder in Honduras

Honduras ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Ein Grossteil des mittelamerikanischen Staates lebt unter der Armutsgrenze. Besonders von der Armut und Aussichtslosigkeit betroffen sind die Kinder und Jugendlichen. Unzählige sind Strassenkinder und den lebensgefährlichen Jugendbanden ausgesetzt. Tausende Minderjährige sterben jedes Jahr an Gewaltverbrechen.

Kinder auf der Müllhalde

Zu den Strassenkindern zählen auch diejenigen, die auf den städtischen Müllhalden leben und arbeiten. Sie wühlen mit blossen Händen in den Abfällen (Kurzvideo), und suchen nach recyclebaren Materialien und Dingen, die sich zu Geld machen lassen. Die Lebensbedingungen sind unvorstellbar (Artikel im Infoblatt). Der Flyer „Ich bin Moises“ schildert dir die Lebensgeschichte eines kleinen Jungen, der sein Schicksal mit vielen weiteren Kindern teilt.

Junge mit Essen auf der Muellhalde

Das Hilfsprojekt von Casa Girasol

Wie wir Strassenkindern helfen

Unser Hilfsprojekt für Strassenkinder auf der Müllhalde ist noch jung. Momentan besuchen wir die Kinder nach Möglichkeit wöchentlich und verteilen ca. 200 gesunde Mahlzeiten und andere Hilfsgüter wie Gummistiefel oder Hygiene-Pakete. Diese Geschenke helfen uns, Beziehungen zu knüpfen und Vertrauen aufzubauen – und natürlich stillen sie den Hunger der Kinder. Wir verteilen das Essen an alle Menschen, egal welchen Alters, doch letztlich wollen wir vor allem die Schwächsten erreichen.

Was wir mittelfristig planen

Casa Girasol ist sich bewusst, dass es nicht ausreicht, einfach den Hunger für einen Tag zu stillen. Das mag den Strassenkindern helfen, ist aber nur von kurzer Dauer. Um unser Hilfsprojekt nachhaltig und sinnvoll auszurichten brauchen wir zuerst einen persönlichen Zugang zu den Menschen. In Gesprächen erfahren wir mehr über ihre Not, ihre Sorgen und ihre Probleme. Unser Ziel ist es, konkrete Lösungsvorschläge vorzubereiten, praktische Hilfestellung zu bieten und Alternativen aufzuzeigen, um letztlich das Leben der Strassenkinder auf der Müllhalde positiv zu verändern.

Ab 2020 werden wir uns intensiver um die Kinder und Jugendlichen auf der Müllhalde kümmern und gründen deshalb eine Kindertagesstätte, darüber berichten wir dir in einem seperatem Beitrag.

Eine gute Ausgangslage

Kinder und Jugendliche, die auf der Müllhalde um’s Überleben kämpfen, beweisen täglich Stärke und Lebenswille. Diese Voraussetzungen stimmen uns zuversichtlich, dass es möglich ist, sie in ein chancenreiches, besseres Leben zu begleiten.

Maedchen mit Kuchen

Du kannst den Strassenkindern helfen

Übernimm eine Projektpatenschaft

Mit einer Projektpatenschaft kannst du unser Hilfsprojekt mit einer monatlichen Spende unterstützen. Die Höhe deiner Hilfe kannst du selbst bestimmen und die Patenschaft auch jederzeit auflösen. Monatliche Spenden erleichtern uns die Planung und eigenen sich für Privatpersonen genauso wie für Hauskreise oder Firmen. Eine Mahlzeit für 10 Personen kostet beispielsweise nur CHF 17.- (EUR 15.-), da wir sie selbst zubereiten.

Wir möchten den Menschen auf der Müllhalde auch täglich den Zugang zu frischem Trinkwasser ermöglichen. Informationen zu diesem Spendenanliegen findest du ebenfalls hier im Blog.

Mache eine besondere Spende

Du möchtest lieber mit einem einmaligen Beitrag einen konkreten Bedarf abdecken? Oder willst du zu deinem Geburtstag Spenden statt Geschenke erhalten? Gerne besprechen wir mit dir die Möglichkeiten. Als kleines Hilfswerk geben wir uns alle Mühe, deine Wünsche zu erfüllen.

Bitte, bete mit uns!

Und zum Schluss das Wichtigste überhaupt: Bist du dir bewusst, dass der HERR unsere Gebete erhört? Durch deine Gebete kannst du die Arbeit von Casa Girasol und die Strassenkinder in Honduras segnen. Gott wirkt da, wo Menschen ihm durch ihre Gebete Raum geben – davon sind wir als Christen überzeugt.

Nimm mit uns Kontakt auf

Du hast eine Frage, eine Anregung oder du möchtest dein Spendenversprechen abgeben? Schreibe uns einfach eine Nachricht, gerne werden wir dir schnellstmöglich antworten.