Neu im Programm: Kinderprogramme


Kinderprogramme
Unser Team arbeitet gemeinsam mit den Praktikantinnen und Volontärinnen, die einen Basis-Einsatzbei uns leisten, in verschiedenen Kinderheimen und Gemeinden in und um Tegucigalpa. Ziel unserer Kinderprogramme ist es, die Kinderheime bei ihrer Arbeit aktiv zu unterstützen, die Kinder gezielt zu fördern, Werte zu vermitteln, einen Präventions- und Therapiebeitrag zu leisten und Gottes Liebe praktisch an die Kinder weiter zu geben.
Folgende Programme werden zurzeit realisiert:
Kleine Buben CREA (wöchentlich):
Unser Team besucht wöchentlich das Heim in der Stadt, um einen fröhlichen Spielenachmittag zu gestalten, bei dem wir Werte weitergeben und vorleben. Die Kinder freuen sich jeweils auf diesen Tag und sind mit grosser Begeisterung bei der Sache! Die strahlenden Kinderaugen zu sehen bereitet uns grosse Freude.
Im Kinderheim für kleine Buben der Organisation CREA leben 12 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren. Die Kinder verbringen die Tage innerhalb des Heimes und werden von wenigen Betreuern begleitet. Für die Kinder ist es ungemein wichtig, dass sie nebst den Betreuern und des Heimalltages auch andere Aktivitäten unternehmen können, von anderen Personen betreut werden und Beziehungen aufbauen können. 
Jugendliche Buben CREA (wöchentlich):
An diesen Nachmittagen dreht sich alles rund ums Thema Zirkus: Wir stellen Zirkusmaterial selbst her und üben mit den Jugendlichen Jonglieren, Einradfahren, Stelzenlaufen und Akrobatik. Daneben gehören auch Teambildende und persönlichkeitsfördernde Übungen zum vielseitigen Programm.
Auch das Heim der Jugendlichen mit momentan 16 Buben ab 12 Jahren besuchen wir wöchentlich an einem Nachmittag. Da auch dieses Kinderheim nur wenig erwachsenes Betreuungspersonal hat, macht unser Engagement grossen Sinn und ist eine willkommene Abwechslung im Therapieprogramm der Jugendlichen (Die Jugendlichen des CREA haben alle ein Suchtproblem). 
Mädchen CREA (wöchentlich):
Momentan besuchen unsere Volontärinnen und Praktikantinnen wöchentlich das Mädchenheim von CREA, um sich während eines Tages ganz auf die Bedürfnisse der Mädchen einzulassen. Dazu gehört, dass sie einfach Zeit für sie haben, mit ihnen Spielen, Bändeli knüpfen und reden. Es braucht nicht viel, um ein Kinderherz zu berühren: schon ein einfaches Gespräch kann Balsam sein für die jugendlichen Mädchen, die meist auf eine von Missbrauch und Drogen geprägte Vergangenheit zurück blicken.
Kinder Nachbarschaft (wöchentlich):
In Zusammenarbeit mit der lokalen Kirchgemeinde organisieren wir 1x wöchentlich einen Kindernachmittag in der Kirchgemeinde unseres Dorfes. Die Kinder befinden sich im sogenannten „Riesgo Social“ (sozialem Risiko) und wachsen in einem von Bandenkriminalität, Armut, zerrütteten Familien und Arbeitslosigkeit geprägten Umfeld auf. Wir planen Aktivitäten, um den Kinder von Gottes Liebe zu berichten, sie sinnvoll zu beschäftigen und sie Spass haben zu lassen. Damit leisten wir Prävention, um zu vermeiden, dass diese Kinder nicht dereinst auf der Strasse landen oder sich Jugendbanden anschliessen.
Die Kinderprogramme sind personalintensiv und verursachen Material- und Transportkosten. Mit deiner Spende mit dem Vermerk „Kinderprogramme“ kannst du diese Aktivitäten gezielt unterstützen. Einige spezielle Spendenanliegen findest du auch in unserem Spendenshop.