Einsatz für 200 Kinder in Güinope

Das Team von Casa Girasol fuhr, wie auch in früheren Jahren, nach Güinope, eine arme Gemeinde ca. 60 Kilometer ausserhalb von Tegucigalpa. Dort halfen wir der Katholischen Kirche Loyola bei der Durchführung eines missionarischen Dorffestes für die lokale Bevölkerung. Über 200 Kinder jeden Alters haben wir an diesem Tag betreut.

Auf dem Pferd angereist

Die Menschen in Güinope und den kleinen Dörfern in den Bergern sind sehr arm. Sie sind Selbstversorger und leben von dem, was die Böden hergeben. So kamen dann auch die Kinder von weit her zu Fuss, mit einem alten Fahrrad oder auf dem Rücken von Pferden.

Workshops für die Kinder

Danilo, Neil, Ronal, Sara und Fernando hatten für die Kinder Workshops vorbereitet. Mit Hölzchen und Fomi wurden witzige und bunte Weihnachtsdekos gebasteltet.

Andere Gruppen von Freiwilligen organisierten weitere Erlebnisstationen für die Kinder: Ein Bibliothek-Bus, traditionelle Spiele, Theater der Weihnachtsgeschichte oder Gesichtermalen. Natürlich gab es für die Kinder auch Geschenke, wie z.B. neue Schuhe. Viele Fotos dazu haben wir auf Facebook veröffentlicht.

Angebote für die Erwachsenen

Die ca. 1000 Männer, Frauen und Senioren, die an diesem Anlass anwesend waren, wurden von Mitgliedern der Gemeinde Loyola betreut. Es gab Musik und biblische Botschaften darüber, wie Gott das Leben der Menschen verändern kann. Inmitten so vieler Not wurde ein Licht der Hoffnung im Herzen der Gemeindemitglieder geweckt.

Danke für die Möglichkeit

Wir danken der Katholischen Gemeinde Loyola, dass wir von ihr jedes Jahr angefragt werden, ob wir bei diesem Dorffest mithelfen möchten. Für uns bedeutet die Zusammenarbeit ein Brückenbau und natürlich eine einzigartige Möglichkeit, viele Kinder sinnvoll zu beschäftigen. Wir freuen uns bereits jetzt auf den Anlass im kommenden Jahr!

Kommentar verfassen