Campwoche mit Heimkindern – Blind

Die Campwoche mit Heimkindern im November 2018 ist leider schon zu Ende. Wir sind traurig über den Abschied, aber dankbar für eine wunderbare Woche, tolle Aktivitäten, viele Sonnenstunden und eine unfallfreie Zeit. Und wir sind uns sicher: Die Campwoche im Casa Girasol hat das Leben der Kinder verändert.

Zum Thema „Blind“

Als Thema für diese Campwoche mit Heimkindern hatte unser Team „Blind – Jesus macht sehend“ gewählt, angelehnt an die biblische Geschichte von Bartimäus.

Die Kinder-Freizeit war spannend und abwechslungsreich. Dank der Unterstützung von acht Volontären und Volontärinnen aus der Schweiz und Deutschland (die ihm Rahmen des Kurzeinsatzes Viva! Camp vor Ort in Mittelamerika waren), konnten wir eine fantastische Campwoche durchführen, die nicht nur den Kindern, sondern auch den Freiwilligen Helferinnen und Helfern super gefallen hat.

Ein Rückblick

Ein paar Eindrücke aus der Lagerwoche zeigen wir in diesem kurzen Video:

Eine Campwoche mit Heimkindern

Die Buben, die wir für eine Kinder-Freizeit ins Casa Girasol eingeladen hatten, kamen aus einem Kinderheim für ehemalige Strassenkinder mit Suchtproblemen (Lösungsmittel). Wir durften sie während einer Woche betreuen und ihnen von Gottes Liebe berichten. Die Campwoche mit Heimkindern war sehr wichtig, denn die Kinder erhielten im Casa Girasol eine intensive Begleitung, wie sie sonst im Heim nicht möglich ist.

Es ist immer eine grosse Chance, mit Kindern arbeiten zu dürfen. Wir dürfen christliche Werte vorleben, uns für jeden Zeit nehmen, ermutigen und trösten, spielen und einfach fröhliche Momente erleben. Mit Spielen und Workshops fördern wir die Kinder, zeigen ihnen, was sie können und was in ihnen steckt – Das ist wichtig, denn im Heim, wo sie leben, gibt es leider viel zu wenig Betreuungspersonen. Auch deshalb besuchen wir das Heim regelmässig im Rahmen unserer Kinderprogramme. Dass wir nun eine Woche mit ihnen verbringen durften, ist ein grosses Geschenk!

In den Kindern steckt viel Willenskraft

Campwoche Kinder im Pool
Campwoche Kinder im Pool

Wie immer wurde der Pool im Casa Girasol ausgiebig genossen. Während der Campwochen für Heimkinder ist das Schwimmbecken das absolute Highlight – irgendwie wie Ferien – und irgendwie sind es ja auch Ferien.

Wenn uns Kinder nachdenklich machen

Am ersten Abend organisierten wir die Übung «blinder Vertrauensweg» und machten im Anschluss eine Zeit der Besinnung. Wenn Kinder zwischen 8 und 13 Jahren sagen, dass es an der Zeit sei, die schlimme Vergangenheit sein zu lassen und den Blick auf die Ziele in der Zukunft zu richten, dann erstaunt das. Wieder einmal werden wir uns bewusst, dass die Kinder wahre Überlebenskünstler sind und in ihnen eine unglaubliche Willenskraft steckt. Während die Kinder in einigen Bereichen des Lebens unterentwickelt sind, sind da andere Dinge, bei denen sie Gleichaltrigen weit voraus sind.

Die Fotos dieses Camps
Besuche unsere "Ahnengalerie", wo du die Fotos dieses Camps und weitere Galerien finden kannst.
Bilder sagen mehr als 1000 Worte
Besuche unsere "Ahnengalerie", wo du die Fotos dieses Camps und weitere Galerien finden kannst.
previous arrow
next arrow
Slider

Ein Abwechslungsreiches Programm

Jeder Morgen startete mit einer Frühsport-Session, die kaum zu stoppen war. Im Anschluss folgten verschiedene Workshops (T-Shirts-Bemalen, Backen, Akrobatik und Basteln). Bei den Workshops benötigten die Kinder schon mehr Hilfe von unserem Team, da gerade die feinmotorischen Fähigkeiten bisher vernachlässigt wurden. Bei den darauffolgenden Andachten mit rhythmischen Liedern waren die Jungs sehr aufmerksam und hörten spannende Geschichte aus der Bibel und wie Jesus Blinde heilte. Natürlich nutzen wir diese Stories, um den Kindern zu veranschaulichen, dass Jesus 1. Heilung schenkt und 2. uns Dinge erkennen lässt. So erkundeten die Kinder die Bedeutung dieser Geschichten für ihr Leben.

Nach dem Mittagessen und einer kurzen Siesta in den originellen Schlafbussen begann dann jeweils das Nachmittagsprogramm. Es warteten viele Spiele und natürlich auch auch der Pool auf die Kinder, bevor sie am Abend beim Lagerfeuer wunderbare Geschichten mit Schattentheater hörten oder auf Grossleinwand einen Film schauten.

Kreativ-Werkstatt T-Shirts bemalen

Besondere Freude bereitet auch der T-Shirt Workshop. Unser Team hatte vor der Campwoche mit Heimkindern Schablonen hergestellt. So war es möglich, dass die Jungs die T-Shirts mit einfach Handgriffen vollenden konnten. Daraus entstanden wahre Meisterwerke! Jedes Kind hat sein eigenes T-Shirt bemalt und konnte es dann natürlich am Ende auch mitnehmen.

Ein grosses Dankeschön

Ein grosses Dankeschön an alle, die durch ihre Spenden für die Kinder diesen Anlass möglich gemacht haben. Eine Campwoche kostet pro Kind ca. CHF 60.- / EUR 52.-. Das ist eigentlich nicht viel, wenn man bedenkt, welche Freude man den sonst vernachlässtigen Kindern und Jugendlichen damit bereiten kann. Die Erlebnisse, die sie im Casa Girasol sammeln, werden noch lange die Kinderherzen stärken.

Und auch unser Team hat Grossartiges geleistet. Um die Kinder so intensiv und persönlich wie möglich zu betreuen, sind wir jeweils auf viele Erwachsene angewiesen. Deshalb organisieren wir missionarische Kurzeinsätze in Honduras und ermöglichen Freiwilligen Helferinnen und Helfer die direkte Arbeit mit den Kindern.

Kommentar verfassen